Drucken druckenSchließen schliessen
 Bürgerpark HoyaStandort anzeigenVisitenkarteIm Park 1 27318 Hoya/Weser Telefon: 04251 815-0Alle Kontaktdaten »

Informationen

Für die folgenden Inhalte ist die/der oben genannte Firma/Institution/Gemeinschaft/Verein verantwortlich.

Der alte Wesergraben im Bürgerpark -  A.Torst.Der Spielplatz im Bürgerpark
Bürgerpark Hoya
Branchen/Rubriken: Weitere kulturelle Einrichtungen, Weitere Sehenswürdigkeiten

Anschrift:

Im Park 1
27318 Hoya/Weser (auch über Hasseler Steinweg und Kirchstraße)

Kontakt:

Stadt Hoya/Weser
Schloßplatz 2
27318 Hoya/Weser
Telefon: 04251 815-0
E-Mail:
Homepage: http://www.grafschaft-hoya.de

Beschreibung:

Am östlichen Ortsausgang der Stadt liegt der Bür-
gerpark. Gräfin Sophie von Bremer geb. von Staff-
horst ließ den Park 1857/58 nach dem Muster des
Georgengartens in Hannover anlegen.
1899 kaufte die  Stadt  den  33.000  qm  umfassenden  Park  aus dem  aufgelösten  Besitztum  der  Familie  von  Staffhorst. Das Mittelstück des Parks war Soldatenfriedhof. Die Vertiefung mitten im Park ist der Rest eines Weser-Altarmes, der eine natürliche Schutzfunktion für das Schloss der Hoyaer Grafen und den alten Stadtkern  besaß. 

Eine  Besonderheit  ist  auch  die über 400 Jahre alte Silberlinde, die am Eingang des Parks am Hasseler Steinweg steht und an das Todesjahr des letzten Hoyaer Grafen (1582) erinnern soll.

Zu den weiteren Spuren, die in die Geschichte
zurückführen, gehört ein Findling, einer der in Nie-
dersachsen sehr seltenen Gedenksteine, die an die
Schlacht von Langensalza 1866 erinnern. Ebenfalls an vergangene Kriege und deren Opfer erinnern die
in jüngerer Zeit aufgestellten Kriegerdenkmäler. Die
so  genannten  steinernen  Bänke  sind  Reste  einer
1732 erbauten Brücke, die einst über den alten We-
serarm am Hasseler Steinweg führte.

Foto: Samtgemeinde Grafschaft Hoya